Rund um den Marktplatz
Die Rathäuser
Der Ratskeller
Die Markthalle
Degode am Markt
Hotel Erbgroßherzog
Deus Bahnhofs-Hotel
Friedenskirche
Der Engel auf der Säule
Alte Feuerwache
Hofkonditorei Klinge
Exerzierplatz Pferdemarkt
Eisenbahndirektion
Stuckenberg Eis
Zirkus auf d. Pferdemarkt
Ballonstart Pferdemarkt
Alte Feuerwache >>> Seite 1 von 3

1910 - Auf den Grundmauern des alten Haarentores errichtete die Stadt Oldenburg 1880 am Julius-Mosen-Platz die Hauptfeuerwache. Blick stadtauswärts auf den Friedensplatz.



Die alte Feuerwache

Im Jahr 1852 gab der Oldenburgische Staat eine Feuerlösch- und Rettungsordnung für die Stadt Oldenburg heraus. Zwei Handspritzen gehörten zur Ausstattung. Jeder männliche Bewohner im Alter von 20 bis 50 Jahren war verpflichtet, bei den Feuerlöscharbeiten Hilfe zu leisten.

Um das Jahr 1860 gab es Bestrebungen, insbesondere vom Oldenburger Turnerbund, eine freiwillige Feuerwehr zu bilden. Am 25. April 1862 entstand daraufhin die Freiwillige Turnerfeuerwehr der Stadt Oldenburg. 1872 wurden eine neue Handdruckspritze und eine 12 m lange, freistehende fahrbare Leiter beschafft. Für diese Turnerfeuerwehr wurde im Jahre 1880 ein großes Gerätehaus von den Architekten Georg Osthoff und Ludwig Freese am Julius-Mosen-Platz gebaut. Es galt seinerzeit als Prachtbau. Im Jahre 1955 wurde es aus bau- und verkehrstechnischen Gründen abgerissen.



1892 - Bespannter Löschzug vor der Oldenburger Hauptfeuerwache.



1889 - Es ging noch sehr geruhsam zu im Jahre 1889. Blick vom Friedensplatz in Richtung Julius-Mosen-Platz. Links die Feuerwache und rechts Cafe Klinge.



Alte Feuerwache >>> Seite 2 von 3