Modehaus Gehrels
Hirschapotheke
Café Bauer
Modehaus Kock
Optiker Schulz
Pelzhaus Eisbein
Weinhaus Herterich
Hotel Deus
Hoyers Weinkeller
August Schwartz
Prinzenpalais
Wassermühle am Damm
Naturkundemuseum
Landesbibliothek
Tankstelle Damm 38
Vosgerau am Damm
Zum Fürsten Bismarck
Hotel Wieting
Bruns am Damm
Friedenskirche
Der Engel auf der Säule
Alte Feuerwache
Hofkonditorei Klinge
Bamberger & Theophil
Leder-Holert
Carl Wilh. Meyer
Hotel Neues Haus
Restaurant Union
Hindenburg Haus
Wall-Lichtspiele
Wurst-Maxe
Hallenbad Huntestraße
Das Civilkasino
Friedenskirche >>> Seite 2 von 3

1920 - Noch war die Kirche großzügig von Grünflächen umgeben. Mit wachsenden Verkehr mußten sie weichen.



1920 - Ursprüngliche Ansicht des Kirchsaals. Vor dem Spitzbogen stand der für Methodisten typische Kanzelaltar.



1958 - 1957 wurden die Kirche renoviert. Der Kirchsaal erhielt eine neue Kanzel und u.a. einen neuen, hellen Anstrich



Die Friedenskirche besaß bis 1958 keine Orgel sondern ein Harmonium. 1957 entschied die Gemeindeversammlung eine Schleifladenorgel anzuschaffen. Insgesamt 3 Jahre brauchte die Gemeinde um die benötigten 30 000 DM zu beschaffen. Nach eingehenden Prüfung erhielt die Firma Führer in Wilhelmshaven den Auftrag die Orgel herzustellen.

Am 28. September 1958
(zum 100jährigen Gemeindejubiläum) wurde die Orgel mit einer Orgelweihe der Gemeinde übergeben.













Bild rechts: Die neue Orgel 1958


Friedenskirche >>> Seite 1 von 3
Friedenskirche >>> Seite 3 von 3