Lange Straße 71
Leffers-Eck bis Lappan
Leffers-Ecke
Stedinger Hof
Ullmanns Ecke
Max Ullmann
Der Lappan
Textilkaufhaus Leffers
Kaiserhof - Cafè Central
Herbarts Geburtshaus
Hotel Graf Anton Günther
Zum deutschen Kaiser
Metropol-Theater
Haus Wittekind
Potthast-Muckelmann
Moorriemer Haus
Zweirad Munderloh
Gustav Zimmer
Graf-Christopher-Haus
Kunstschlosserei Busse
Die Rudelsburg
Oldenburger Nachrichten
Nordwest-Zeitung
Große Wassermühle
Kaufhaus Hitzegrad
Stadt(Heimat)museum
Café Hassenbürger
A. Wollering Ww.
Restaurant Backmeyer
Stautorcafè
Kunstgewerbemuseum
Handelshof
Rose am Stau
Fährmann am Stau
Windmühlen am Stau
Fischbratküche
Altes Gymnasium
Theaterrestaurant
Mühlenstraße >>> Seite 1 von 5

1957 - Blick Richtung Poststraße/Paradewall. Rechts im Hintergrund steht heute das Hallenbad. Das Haus am Ende der Mühlenstraße war das Turbinenhaus des ersten Oldenburger Elektrizitätswerks und wurde auch abgerissen.



Mühlenstraße

Ihren Namen erhielt die Mühlenstraße von den beiden Wassermühlen auf die die Straße zuführte.
An keiner anderen Stelle der Stadt hat die Sanierung in den 60er Jahren so große Narben hinterlassen wie im Bereich der Mühlenstraße. Für ein einzelnes Gebäude, dem Hallenbad, wurde eine ganze historische Straße geopfert. Die Mühlenstraße war eine Straße mit mit einer vielzahl von kleinen alten Häusern die alle in den Jahren 1958-1961 abgebrochen wurden. Heute, über 50 Jahre später, wurde das Hallenbad abgerissen. An dieser Stelle entstand das Einkaufszentrum Schlosshöfe.





1957

Die Bebauung der Mühlenstraße Richtung Ritterstraße. Hier befindet sich heute die Einfahrt zu den Parkdecks der Schlosshöfe.




1957

Im Hintergrund die Ritterstraße. An dieser Stelle staut sich täglich der Verkehr zu den Parkhäusern.




1900

Haus des Bildschnitzers Elsner an der Ecke Poststraße/Mühlenstraße. Im Hintergrund der Marstall.


Mühlenstraße >>> Seite 2 von 5